Gesundheitliche Absicherung

Das Kale&Me Fastenprogramm umfasst ein präventives Heilfasten und ist daher ausschließlich für gesunde und leistungsfähige Personen geeignet.

Solltest Du Dir unsicher über Deinen gesundheitlichen Zustand sein, empfehlen wir Dir, Dich mit Deinem Arzt über Dein Vorhaben abzustimmen.

Nicht fasten sollten Schwangere, Stillende, Jugendliche, Kinder und Personen, die älter als 65 Jahre sind. Eine Teilnahme an dem Fastenprogramm ist ebenfalls nicht möglich, wenn du untergewichtig (BMI <19) oder stark übergewichtig (BMI >45) bist.

Bei folgenden Krankheiten darf nicht selbständig, ohne ärztliche Beaufsichtigung, gefastet werden:

  • Essstörung (auch in der Vergangenheit)
  • Gallensteine/Gallenbeschwerden
  • Gicht
  • Herzerkrankungen
  • Einschränkung der Leber-/Nierenfunktion
  • Netzhautablösung
  • Schilddrüsenerkrankungen
  • genetische Stoffwechselstörung 
  • Diabetes Typ 1
  • Depressionen
  • Suchterkrankungen
  • Demenz

 

Wenn während des Fastens starke Beschwerden auftreten, sollte das Fasten umgehend beendet und ein Arzt aufgesucht werden.

Das Kale&Me Fastenprogramm umfasst ein präventives Heilfasten und ist daher ausschließlich für gesunde und leistungsfähige Personen geeignet. Solltest Du Dir unsicher über Deinen... mehr erfahren »
Fenster schließen
Gesundheitliche Absicherung

Das Kale&Me Fastenprogramm umfasst ein präventives Heilfasten und ist daher ausschließlich für gesunde und leistungsfähige Personen geeignet.

Solltest Du Dir unsicher über Deinen gesundheitlichen Zustand sein, empfehlen wir Dir, Dich mit Deinem Arzt über Dein Vorhaben abzustimmen.

Nicht fasten sollten Schwangere, Stillende, Jugendliche, Kinder und Personen, die älter als 65 Jahre sind. Eine Teilnahme an dem Fastenprogramm ist ebenfalls nicht möglich, wenn du untergewichtig (BMI <19) oder stark übergewichtig (BMI >45) bist.

Bei folgenden Krankheiten darf nicht selbständig, ohne ärztliche Beaufsichtigung, gefastet werden:

  • Essstörung (auch in der Vergangenheit)
  • Gallensteine/Gallenbeschwerden
  • Gicht
  • Herzerkrankungen
  • Einschränkung der Leber-/Nierenfunktion
  • Netzhautablösung
  • Schilddrüsenerkrankungen
  • genetische Stoffwechselstörung 
  • Diabetes Typ 1
  • Depressionen
  • Suchterkrankungen
  • Demenz

 

Wenn während des Fastens starke Beschwerden auftreten, sollte das Fasten umgehend beendet und ein Arzt aufgesucht werden.

Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen